[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD-Schandelah.

Stellen die Wahlaussagen vor: Fraktionschef Guido Zöllner, Spitzenkandidatin Ute Widow und Parteivorsitzender Bernd Telm

Schandelah, 20.07.2016. Der SPD Ortsverein Schandelah hat klare inhaltliche Positionen für die Gestaltung der künftigen Ortsratsarbeit entwickelt. Im Mittelpunkt steht dabei, den Gemeinsinn in Schandelah zu erhalten und die Ortsentwicklung voranzutreiben.

Ute Widow, stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende und Bürgermeisterkandidatin für die Ortsratswahlen am 11. September, hebt hervor: „Schandelah zeichnet sich stark durch eine funktionierende Gemeinschaft aus. Damit das so bleibt, wollen wir als ein Schwerpunktthema die ehrenamtliche Arbeit in den Vereinen und in der Feuerwehr weiter fördern.“

Ute Widow führt aus: „Unser weiteres Augenmerk liegt auf den Erhalt und die Verbesserung der Infrastruktur, zum Beispiel mit Blick auf Schule, Kindergarten, Arztpraxis und Bahnhof“.

 

Veröffentlicht am 20.07.2016

Bürgermeisterin Ute Widow ist wieder Spitzenkandidatin

Schandelah, 26.06.2016. Für die Ortsratswahlen am 11. September in Schandelah geht die SPD wieder mit Ute Widow als Bürgermeisterkandidatin ins Rennen. Eine Mitgliederversammlung der SPD wählte die amtierende Bürgermeisterin in Schandelah einstimmig auf Platz eins der Kandidatenliste.

„Ute Widow ist kompetent und bürgernah, das hat sie als Bürgermeisterin eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Ute Widow ist Schandelah“, fasst SPD-Ortsvereinsvorsitzender Bernd Telm das Profil der Spitzenkandidatin zusammen.

Die weiteren Ortsratskandidaten der SPD neben Ute Widow sind: Guido Zöllner, Helga Wolter, Bernd Telm, Christel Ende, Marco Schumann, Simone Wolters, Dr. Alfred Körfer, Wilfried Ottersberg, Lutz Bittner, Lutz Schütze und Matthias Franz.

Veröffentlicht am 26.06.2016

v.l.n.r.:Matthias Franz, Lutz Bittner, Bernd Telm, Guido Zöllner, Ute Widow und Marco Schumann

Die Mitglieder des SPD Ortsvereins Schandelah haben in der Jahreshauptversammlung am 19. Februar die Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt. Dabei ist Bernd Telm einstimmig als Vorsitzender wiedergewählt worden. Eine Wiederwahl gab es auch für Ortsbürgermeisterin Ute Widow als stellvertretende Vorsitzende, für Matthias Franz, Wilfried Ottersberg und Marco Schumann als  Beisitzer, Guido Zöllner als Kassierer sowie für den Schriftführer Lutz Bittner.

Veröffentlicht am 03.03.2016

Schandelah. Nach dem Aus der Fusionsgespräche mit Helmstedt ist für den Landkreis Wolfenbüttel weiterhin eine langfristige Entwicklungsperspektive gefragt. Aus diesem Grund erörterten am 11. Juni auf Einladung des SPD-Ortsvereins Schandelah der Staatssekretär im Niedersächsischen Innenministerium, Stephan Manke, und der SPD-Landtagsabgeordnete Marcus Bosse den aktuellen Stand rund um die Fusionsdebatte.

Zu den Gästen der parteiinternen Veranstaltung gehörten Landrätin Christiana Steinbrügge, Falk Hensel, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion Wolfenbüttel, sowie Mitglieder des SPD-Gemeindeverbandes Cremlingen.

 

Veröffentlicht am 02.07.2015

Schandelah. Die SPD Schandelah fordert, dass sich die Partei auf allen Ebenen generell gegen Fracking ausspricht und dieses Verfahren zur Gewinnung fossiler Rohstoffe nicht unterstützt. Vorausgegangen war ein Informationsaustausch der SPD mit der Bürgerinitiative „kein frack in wf“.

"Wir sehen das aktuelle Gesetzgebungsverfahren mit Sorge, können aber innerhalb der Partei keine eindeutige Position feststellen. Aus unserer Sicht ist das Ermöglichen dieses weiteren Verfahrens zum Abbau fossiler Brennstoffe nicht erforderlich", sagt Bernd Telm, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Schandelah.

Veröffentlicht am 26.06.2015

- Zum Seitenanfang.